Manfred Börgens
Mathematik auf Briefmarken  # 8
Liste aller Briefmarken
vorige Marke      nächste Marke
zur Leitseite

Briefmarke des Monats Mai 2001

Marke mit Bild des Trinity College   Dominica 1971

  Michel 314    Scott 315



Trinity College, Cambridge


Trinity und Mathematik

Trinity College ist das größte College der Universitätsstadt Cambridge in England. Nur wenige Orte in der Welt dürften eine ähnlich große mathematische Reputation aufweisen wie Trinity ("Dreifaltigkeit").

Auf der Briefmarke sieht man den Innenhof ("Great Court") des College. Das Tor auf der rechten Seite ("Great Gate") führt hinaus zur Stadt. Links im Vordergrund steht der Brunnen, dahinter sieht man die Kapelle. Links neben dem Tor, im ersten Stock, liegen die Räume, in denen Isaac Newton lebte und arbeitete.

Das Wappen auf der Marke ist nicht das von Trinity, sondern das Universitätswappen.

Trinity-Wappen

Wappen des Trinity College


Was ist ein College? In Cambridge, wie auch in anderen englischen Universitätsstädten, ist dies eine Hausgemeinschaft von Wissenschaftlern und Studierenden unterschiedlichster Fachrichtungen. (Etwas ganz anderes versteht man in Amerika unter einem College, nämlich eine Hochschule oder ein Institut, das eine akademische Grundausbildung anbietet, meist bis zum Bachelor-Abschluss.)

Im Trinity College gibt es einen Master (Leiter des College), 180 Fellows (bezahlte Angehörige des College, die meist in Forschung, Lehre und Verwaltung arbeiten), 380 Master-Studierende ("postgraduates") und 660 Bachelor-Studierende ("undergraduates") (Stand 2017). Die Lehrveranstaltungen finden nicht im College selbst statt, sondern an der Universität.

Seit der Gründung des College 1546 durch Heinrich VIII. arbeiteten viele Fellows und Studenten in Trinity, die zu großer Bekanntheit gelangt sind (unter ihnen 32 Nobelpreisträger (Stand 1/2017)). Hier eine kleine Auswahl: Die Könige Edward VII. und George VI. (Urgroßvater und Vater von Königin Elizabeth II.), Mahatma Gandhi, die Physiker James Clerk Maxwell und Niels Bohr, der Philosoph Ludwig Wittgenstein, der Dichter Lord Byron, die Schriftsteller A. A. Milne ("Pu der Bär") und Nabokov ("Lolita"), der kommunistische Doppelagent Kim Philby.

Die Liste hervorragender Mathematiker des Trinity College ist lang. Der berühmteste von allen ist sicherlich Isaac Newton (1642 - 1727). Die Erstausgabe seiner Principia Mathematica von 1687 kann man in der College-Bibliothek (erbaut von Christopher Wren) ansehen.

Foto vom Apfelbaum

Apfelbaum in Newtons College-Garten

Der Apfelbaum auf dem Foto wurde 1954 gepflanzt. Er steht auf der Außenseite des College, zur Trinity Street hin, dort, wo Newton ein Gärtchen unterhielt. Die Fenster im ersten Stock gehörten zu seiner Wohnung. Der Baum ist ein direkter Nachkomme des berühmten Apfelbaums von Woolsthorpe Manor, Newtons Heimat bei Grantham, Lincolnshire. 1665 bis 1667 kehrte Newton aus Cambridge nach Woolsthorpe zurück, weil die Universität wegen der Pest geschlossen wurde. Zwar ist ihm dort wohl kein Apfel auf den Kopf gefallen und hat ihn so zur Gravitationstheorie angeregt, wie gern erzählt wird; aber immerhin hat die Beobachtung eines von diesem Baum fallenden Apfels seine Erkenntnisse zur Gravitation reifen lassen, wie er selbst seinem Biographen Stukeley erzählt hat.


Bertrand Russell (1872 - 1970) war einer der wenigen Mathematiker, die einen Nobelpreis erhalten haben (1950 für Literatur). Nach seinem Studium in Trinity College wurde er dort 1895 Fellow und später "Lecturer". 1916 wurde er wegen Pazifismus entlassen. 1944 wurde er - mit 72 Jahren - erneut zum Fellow gewählt (obwohl immer noch Pazifist).


Einige weitere Mathematiker des Trinity College:

Charles Babbage (1791 - 1871)

Augustus de Morgan (1806 - 1871)

George Gabriel Stokes (1819 - 1903)

Arthur Cayley (1821 - 1895)

Alfred North Whitehead (1861 - 1947)

Godfrey Harold Hardy (1877 - 1947)

Srinivasa Aiyangar Ramanujan (1887 - 1920)

Vier Mathematiker des Trinity College haben eine Fields-Medaille erhalten, die höchste Auszeichnung in der Mathematik (Stand 1/2017):

1966: Michael Francis Atiyah (*1929)

1970: Alan Baker (*1939)

1998: Richard Ewen Borcherds (*1959)

1998: William Timothy Gowers (*1963)


Trinity College Homepage



Stand 2017-01-08
vorige Marke   |    Liste aller Briefmarken   |    nächste Marke   |          Mathematische Philatelie
Manfred Börgens   |    zur Leitseite